Anzeige

Präzisionsonkologie beim Lungenkrebs

Medizin und Markt Autor: Petra Eiden

Molekulare Testung verhilft zur zielgerichteten Therapie. Molekulare Testung verhilft zur zielgerichteten Therapie. © iStock/sdecoret

Eine molekulare Testung kann helfen, die richtige zielgerichtete Therapie für einen ganz bestimmten Tumorpatienten auszuwählen. Doch die Testverfahren bleiben oft ungenutzt, die „Targeted Therapies“ kommen zu selten beim Patienten an. Was ist zu tun?

In der Therapie des nicht-kleinzelligen Lungenkarzinoms (NSCLC) hat es in den letzten Jahren enorme Fortschritte gegeben. Von diesen Verbesserungen können die Patienten jedoch nur dann profitieren, wenn sie von Anfang an regelmäßig molekulargenetisch untersucht werden, stellte Professor Dr. Christian Grohé von der Evangelischen Lungenklinik Berlin klar.

Vor etwa 20 Jahren sei in der Therapie des NSCLC noch ein gewisser Nihilismus weit verbreitet gewesen, blickte der Referent zurück. Es folgten die Jahre, in denen man die Tumoren mit platinhaltigen Dubletten anging. Die Entwicklung hin zur modernen Präzisionsonkologie habe dann aber sehr schnell Fahrt aufgenommen. Heute, so beschrieb Prof....

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.

Anzeige