Praxisname - was ist erlaubt?

Autor: RA Maximilian Broglie, Foto: BilderBox.com

Statt dem eigenen Namen die Facharztbezeichnung plus „Zentrum“ plus Ort auf Praxisschild und Visitenkarten - wie fulminant darf die Praxis heißen?

Ein praktischer Arzt fragt:

Mir fällt in Zeitungsanzeigen auf, dass Praxen den Ortsnamen mit der Facharztbezeichnung verbinden. So wird aus der Gemeinschaftspraxis Müller und Meier das Hausarztzentrum A-Stadt; ebenso gibt es jetzt das MVZ B-Stadt. Auch die Internet- und E-Mail-Adressen werden mit der Ortsbezeichnung versehen. Ist das neuerdings erlaubt?

Maximilian Guido Broglie, Fachanwalt für Medizinrecht, Fachanwalt für Sozialrecht, Wiesbaden:

Die Kombination von Ortsangabe und Tätigkeit eines Betriebs deutet in der Regel auf eine Alleinstellung hin, sofern keine weiteren Zusätze in eine andere Richtung weisen. Als irreführend kann eine derartige Namensgebung untersagt werden, wenn...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.