Prognose: 15 Millionen Krebstote im Jahr 2020

Autor: AFP/mic

Immer mehr Menschen werden an Krebs sterben – waren es 2005 noch 7,6 Millionen, so könnten es bald 15 Millionen jährlich sein. Das teilte die Weltgesundheitsorganisation WHO mit.

 

Die oft tödlich verlaufenden Krebserkrankungen befinden sich nach Ansicht von Experten vor allem in Entwicklungsländern auf dem Vormarsch. 84 Millionen Menschen weltweit drohe in den kommenden Jahren eine tödliche Krebserkrankung, zwei Drittel der Fälle dürften in Entwicklungsländern auftreten, teilten die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Internationale Atomenergiebehörde (IAEA) bei einer gemeinsamen Konferenz Genf mit. Die Zahl der Krebstoten weltweit soll sich Schätzungen der Organisationen zufolge im Vergleich zum Jahr 2005 bis 2020 auf mindestens 15 Millionen verdoppeln. In bisherigen prognosen hatte die WHO angegeben, sie rechne bis 2015 weltweit mit neun Millionen Krebstoten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.