Prognose der Zucker-Nephropathie verbessert

Autor: Dr. Carola Gessner

Prognose der Zucker-Nephropathie verbessert © thinkstock

Therapie-Fortschritte beim Typ-1-Diabetes machen sich unter anderem am Herauszögern der Niereninsuffizienz bemerkbar.

Gute Möglichkeiten der Früherkennung, effiziente protektive Therapie: Kann man Typ-1-Diabetiker mit hohem Risiko für eine terminale Niereninsuffizienz heutzutage vor dem Organversagen bewahren?

Proteinurie: Noch 8 Jahre leben?

Studien aus den 1980er Jahren bezifferten die schlechte Prognose genau: Vom Auftreten der Proteinurie bis zum Tod dauerte es damals in einem Kollektiv von Typ-1-Diabetikern im Mittel nur sieben bis acht Jahre. Die Todesursachen: Urämie oder kardiovaskuläre Erkrankung.

Intensive BZ-Kontrolle bekommt auch der Niere

Seit der Möglichkeit, die renale Gefahr anhand der Mikroalbuminurie früher zu erkennen, bemühten sich Ärzte, mit aggressiver Nierenschutztherapie die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.