Prostatakrebs durch Hormone?

Autor: Rd

Männer über 50

 

Jahre mit einem hohen Spiegel

 

an freiem Testosteron entwickeln

 

häufiger ein Prostatakarzinom,

 

melden die Johns

 

Hopkins Medical Institutions.

Dortige Urologen hatten fast

3000 Blutproben von 759 Männern

untersucht, von denen 111

innerhalb von 40 Jahren am Prostata-

Ca. erkrankten.

Gesamttestosteron und DHEAS

waren nicht mit einem erhöhten

Krebsrisiko assoziiert. Die Forscher

warnen vor Testosteron-

Substitution bei älteren Männern

solange keine Langzeituntersuchungen

zur Unbedenklichkeit

vorliegen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.