Pubertät: Viele Erwachsene würden kläglich scheitern

Autor: Birgit Maronde Foto: thinkstock

In nur wenigen Jahren müssen Jugendliche eine Fülle von Entwicklungsaufgaben leisten. Dass nicht alle dies mit Bravour schaffen, ist kein Wunder. Denn auch viele Erwachsene wären mit den gestellten Anforderungen schlichtweg überfordert.

Die Entwicklungsaufgaben für Jugendliche sind gewaltig. Zum einen müssen sie mit den Veränderungen des eigenen Körpers umgehen und diese akzeptieren. Zum anderen müssen sie sich vom Elternhaus lösen und selbstständig werden.

Wie oft kommt es aber vor, dass Eltern ihren heranwachsenden Kindern die­se Selbstständigkeit nicht gestatten. Ein Kompetenzkonflikt entsteht, der zu vielen Auseinandersetzungen in der Familie führt. Hin und wieder ist man auch als Jugendarzt gefordert, mit den Eltern darüber zu reden und dafür zu sorgen, dass diese die zunehmende Selbstständigkeit ihrer Kinder zulassen, erklärte der in Bielefeld niedergelassene Kollege Dr. Uwe Büsching.

Schulpolitik behindert die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.