Pulsbremsen von Valsalva bis Herzkatheter

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger, Foto: jro-grafik - Fotolia

Leiden Patienten immer wieder unter Herzrasen, sind eventuell akzessorische Leitungsbahnen im Vorhof schuld. Mittels Katheterablation lässt sich meist Abhilfe schaffen.

Ob die wiederkehrenden Tachykardien Ihres Patienten im AV-Knoten (AVNRT*) oder irgendwo in der AV-Ebene (AVRT**) Vorhof entstehen, darauf gibt oft schon die Anamnese Hinweise. Während von der AVNRT bevorzugt Frauen betroffen sind, leidet unter der AVRT öfter das männliche Geschlecht.


Zudem berichten AV-Knoten-Reentry-Tachykardie-Patienten häufig über ein Pulsieren der Halsvenen im Takt der Tachykardie. Dieses entsteht durch die simultane atrioventrikuläre Kontraktion, bei der die muskelstärkeren Kammern die AV-Klappen verschließen und die Vorhöfe gegen die geschlossenen Ventile ankämpfen.

Regelmäßiger Puls typisch für Vorhoftachykardien

Bei der AV-Reentry-Tachykardie tritt die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.