Quaddel-Qual erst behandeln, dann testen

Autor: AW

Die Ursache einer chronischen Urtikaria findet man am besten durch ausführliche Anamnese und mit einem Symptomtagebuch. Was aber tun, wenn man den Auslöser damit nicht dingfest machen kann?

Die akute Urtikaria - gekennzeichnet durch flüchtige Quaddeln - ist bei Kindern meist durch eine (Virus-)Infektion bedingt. In vielen Fällen besteht eine positive Atopie-Eigen- oder Familienanamnese, schreibt Professor Dr. Peter H. Höger von der Dermatologischen Universitätsklinik Hamburg in der "Kinderärztlichen Praxis".

Auslöser, Atopiestatus und Triggerfaktoren beeinflussen Ausdehnung, Verlauf und Dauer der Urtikaria ganz wesentlich. So klingt sie nach einem banalen Infekt i.d.R. rasch ab, während chronische und chronisch-rezidivierende Infekte sowie der ständige Kontakt mit einem Allergen oder Pseudoallergen immer wieder Quaddel-Schübe hervorrufen können. Von einer chronischen Urtikaria...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.