Rauchverbote stärken das Herz

Autor: Ulrich Abendroth

Es sollte nicht lange dauern, bis sich die deutschen Rauchverbote im Gesundheitswesen bemerkbar machen: Zumindest in Irland sanken die Krankenzahlen sehr bald nach der dortigen Einführung.

Ein Rauchverbot in Gaststätten, Zügen und Behörden trägt anschienend sehr rasch gesundheitliche Früchte. Mediziner von der Universität Cork konnten dies beim Europäischen Herzkongress in Wien bestätigen: Im Vergleich zum Jahr vor den strengen irischen Rauchbeschränkungen wurde im Jahr danach etwa ein Siebtel weniger Patienten mit akuten Herzproblemen ins Krankenhaus aufgenommen.

Die Forscher fanden auch ein gutes Argument, warum sich Raucher nicht gegen die neuen Gesetze sperren sollten: Sie profitierten mit einem Rückgang von fast 23 Prozent am meisten von den Qualm-Verboten.
 

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.