Rechenschwäche ist behandelbar (Seite 2)

Autor: Andrea Wülker

Eltern, die den Verdacht haben, dass ihr Kind an einer Rechenschwäche leidet, sollten nicht zögern, es von einem Experten testen zu lassen. Solche Spezialisten gibt es zum Beispiel in Kinderambulanzen oder spezialisierten Lernzentren, den Dyskalkulie-Instituten.

Wichtig ist, dass der Leistungsstand des Kindes genau geprüft wird: Wie steht es um grundlegende Fähigkeiten wie Arbeitsgeschwindigkeit, räumliche Wahrnehmung, Aufmerksamkeit? Über welches Zahlenwissen verfügt es, welche Rechenoperationen machen ihm besondere Probleme?

Der Therapeut weiß, wo er das Kind abholt

Behandelt wird dann je nach Ursache der Rechenschwäche: Gibt es Probleme mit den Basisfunktionen, können neuropsychologische und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.