Reise-Impfungen für Kranke

Autor: SK

Auch ältere, chronisch Kranke verspüren oft unbändiges Fernweh. Um diese Patienten vor den mikrobiologischen Unbilden einer Reise zu schützen, gibt es in puncto Impfung einiges zu bedenken.

Will ein chronisch kranker Patient auf große Fahrt gehen, sind neben einem vollständigen Impfschutz gegen Tetanus, Diphtherie und Polio auf jeden Fall auch Impfungen gegen Hepatitis A und B sowie gegen Typhus (parenteral) Pflicht, erklärte Dr. Bernd Zieger vom Institut für Tropen- und Reisemedizin im Städtischen Klinikum Dresden-Friedrichstadt auf dem 3. Forum Reise und Gesundheit anlässlich der Internationalen Touristikbörse. Außerdem gilt es, je nach Grunderkrankung einige Besonderheiten in der Impfpraxis zu bedenken.

Bei Leberleiden Serokonversion prüfen

Da die Immunantwort von Leberkranken häufig eingeschränkt ist, erhöht sich das generelle Infektionsrisiko, warnte der Referent, und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.