Reizt eine versteckte Rosazea das Auge?

Autor: Dr. Carola Gessner, Foto: Universitätshautklinik Tübingen

Keine Hautsymptome und trotzdem eine Rosazea? Das gibt es. Doch wer denkt schon bei einer Konjunktivitis an diese Diagnose.

Etwa 30–50 % der Patienten mit Rosazea haben eine Augenbeteiligung. Diese kann auch als Erstmanifestation auftreten und wird dann oft nicht erkannt, schreiben Dr. Ines Pfeffer und Professor Dr. Martin Schaller von der Universitäts-Hautklinik Tübingen in der Zeitschrift „Aktuelle Dermatologie“.

Konjunktivitis, Fremdkörperreaktion oder Rosazea?

Die Rosazea ophthalmica zeigt sich meist als „trockenes Auge“ mit Rötung, Brennen, Juckreiz, Lichtempfindlichkeit und Fremdkörpergefühl. Es kann jedoch auch zu Konjunktivitis, Blepharitis und Hornhautulzera kommen. Differenzialdiagnostisch sind u.a. bakterielle und virale Konjunktivitiden sowie Fremdkörperreaktionen zu berücksichtigen.


Dran denken...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.