Rheuma beißt gern in den Kiefer

Autor: FJS

Hinter schmerzenden Kiefergelenken steckt häufig eine chronische Polyarthritis. Rheumapatienten erwähnen solche Beschwerden aber oft nicht. Dabei gibt es gute symptomatische Behandlungsmöglichkeiten!

Die chronische Polyarthritis gehört zu den häufigsten entzündlichen Erkrankungen der Kiefergelenke überhaupt. An einer solchen kraniomandibulären Dysfunktion leidet mehr als die Hälfte aller Polyarthritis-Patienten, so Professor Dr. Harald Tschernitschek und Kollegen in der Zeitschrift "Aktuelle Rheumatologie". Oft sind beide Kiefergelenke betroffen, und gelegentlich manifestiert sich die Erkrankung sogar zuerst dort. Typische Symptome sind Schmerzen bei Bewegungen des Unterkiefers, besonders morgens, sowie Druckempfindlichkeit bei Palpation. Viele Patienten bringen Kieferbeschwerden nicht in Zusammenhang mit ihrer rheumatischen Krankheit, weswegen der Rheumatologe manchmal gar nichts davon...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.