Riemser führt Zanosar in Deutschland ein

Medizin und Markt Autor: Pressemitteilung – Riemser Pharma GmbH

Zanosar ist ein Zytostatikum zur Behandlung der seltenen pankreatischen neuroendokrinen Tumoren. © wladimir1804 – stock.adobe.com

Die Riemser Pharma GmbH (Riemser), ein europaweit tätiges Spezialpharmaunternehmen, hat über ihr Tochterunternehmen Keocyt eine neue EU-Zulassung in elf Ländern für Zanosar erhalten und führt das Arzneimittel erstmals im deutschen Markt ein.

Zanosar ist ein Zytostatikum zur Behandlung von inoperablen, fortgeschrittenen oder metastasierten pankreatischen neuroendokrinen Tumoren (G1 und G2) auf Basis des Wirkstoffs Streptozocin. Dieser wird in Kombination mit 5-Fluorouracil (5-FU) in der entsprechenden S2k-Leitlinie der AWMF* für die Therapie dieser Tumortypen empfohlen.

Während Zanosar bislang nur per Einzelanforderung eingesetzt werden konnte, vereinfacht die Neuzulassung in Deutschland nun den Bezug und erleichtert den Einsatz in der ambulanten Therapie. Zanosar ist das einzige Streptozocin-Präparat im hiesigen Markt. Das Präparat ist seit 1. November gelistet und wird ab dem 21. Februar 2019 über Riemser erhältlich sein. ...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.