Rollt eine Asbest-Welle auf uns zu?

Autor: Fabian Seyfried

Eine neue internationale Studie unterstreicht die Gefahr von Asbest für die Lunge. Deutsche Mediziner befürchten durch die jahrzehntelange Latenzzeit eine starke Zunahme von Krebsfällen in den nächsten Jahren.

In den nächsten Jahren könnte die Zahl der Todesfälle, die auf einen früheren Asbestkontakt zurückgehen, stark steigen. Das belegt eine nun erschienene Studie in der angesehenen Fachzeitschrift The Lancet (2007; 369: 844-849). Darin stellten asiatische und europäische Autoren tödliche Erkrankungen durch Asbest 40 Jahren nach der eigentlichen Belastung fest.

Die Gruppe um den Japaner Ken Takahashi setzte den Verbrauch von Asbest in 33 Ländern zwischen den Jahren 1960 und 1969 mit den dort gemeldeten Todesfällen an Asbest-bedingtem Krebs im Zeitraum 2000 bis 2004 in Zusammenhang. Das Ergebnis der Untersuchung: Für jedes zusätzliche Kilogramm des Flammschutzmittels, das umgerechnet pro Einwohner...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.