Rückflug kann gefährlich werden

Autor: Andrea Wülker

Wer vom Tauchsport-Urlaub direkt in den Flieger nach Hause einsteigt, kann eine böse Überraschung erleben.

Die Druckverhältnisse zwischen letzten Tauchgang am Urlaubsort und dem Flieger in die Heimat sind mitunter so dramatisch, dass ernsthafte Risiken für die Gesundheit drohen. Schon beim Tauchen selbst müssen die Sportler darauf achten, nicht zu schnell aus den Meerestiefen aufzusteigen.

Denn ansonsten kann sich eine sogenannte Dekompressationskrankheit entwickeln, warnt Claus-Martin Muth in der Fachzeitschrift „Notfall & Hausarztmedizin“. Die Dekompressionskrankheit entsteht, wenn sich während und nach der Auftauchphase Stickstoffbläschen in Blut und Gewebe bilden. Das ist vergleichbar mit dem Öffnen einer Sprudelflasche. Durch den nachlassenden Aussendruck entweichen Gase, die zuvor in der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.