Säuberung bei der KBV

Autor: Klaus-Dieter Kossow

Hinter verschlossenen Türen - Klaus-Dieter Kossow kommentiert die Neuwahl des stellvertretenden Bundesvorsitzenden.

Nach dem Vorbild eines hinter verschlossenen Türen tagenden Zentralkomitees kommunistischer Parteien wurde in einer vierstündigen geheimen Sitzung der stellvertretende Bundesvorsitzende der KBV, Ulrich Weigeldt, abgewählt. Danach erfuhren die Journalisten vom Vorsitzenden der Vertreterversammlung der KBV, Dr. Hellmann, er gehe davon aus, dass die Politik „auf diesen – mehr oder weniger – Reinigungsprozess positiv reagieren werde“. „Die Politik hat es gern mit stabilen Systemen zu tun!“ Die Initiative zum Misstrauensantrag gegen Weigeldt sei aus dem hausärztlichen Teil der Vertreterversammlung gekommen. Es gehe nicht um den anachronistischen Blödsinn Hausarzt/Facharzt, sondern darum, „dass...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.