Schießt Schleudermühle Bandscheiben raus?

Autor: AB

Wer auf dem Rummel gerne in besonders rasanten Fahrgeschäften herumschleudern lässt, braucht dazu nicht nur ein gesundes Herz-Kreislaufsystem. Auch die Wirbelsäule muss einiges verkraften können.

Auf einem Oktoberfest-Rundgang erläuterte Dr. med. Reinhard Schneiderhan niedergelassener Orthopäde und Präsident der Wirbelsäulenliga e.V. in München, das sehr unterschiedliche Rückenrisiko verschiedener Fahrgeschäfte, das er mit einer Skala von einem bis maximal zehn Punkten bewertete.

Wie Auffahrunfall ohne Airbag

Die "Höchstnote" 10 erhielt als einziges Fahrgeschäft der "Skater" (auch "Schleudermühle"), bei dem die Gäste mit hoher Geschwindigkeit um alle drei Achsen gewirbelt werden. Menschen mit Rücken- und Bandscheibenproblemen sollten sich von diesem Nervenkitzel fernhalten, denn im Skater sind die Bewegungen oft nicht vorhersehbar und können daher nicht durch reflektorisches...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.