Schilddrüsenadenom mit Alkohol besiegen?

Frage von Dr. Ottmar Epple,
Wasserburg:
In unserer Region werden autonome Adenome der Schilddrüse vereinzelt mit Alkoholinstillation behandelt. Die Patienten sind mit der Methode und dem Erfolg sehr zufrieden. Warum verbreitet sich dieses Verfahren nicht rascher? Hat es relevante Nachteile?

Antwort von Dr. Beate Quadbeck,
Klinik für Endokrinologie,
Universitätsklinikum Essen:

In der Hand eines geübten Anwenders kann die perkutane Injektion von Ethanol bei bestimmten gutartigen Schilddrüsenläsionen eine Alternative zu den etablierten Verfahren der Radiojodtherapie oder Operation darstellen.

Wie aus einer jüngst veröffentlichten Analyse aus Italien zum Stellenwert und zur Effektivität dieses...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.