Schluss mit dem chronischen Schlaganfall-Schmerz!

Autor: MW

Der akute Schlaganfall ist überstanden, die

 

Reha abgeschlossen. Doch dann setzen plötzlich hartnäckige Schulterschmerzen ein. Was sind die Ursachen, und wie helfen Sie Ihrem Patienten?

Auf eine häufige Schmerzursache, die über 20 % der Patienten mit Halbseitenlähmung betrifft, wies Dr. Matthias Keidel, Chefarzt der Neurologischen Abteilung am Bezirkskrankenhaus Bayreuth, beim Schmerzkongress in Münster hin. Das Hängen des gelähmten Arms verursacht nach vier bis sechs Wochen über Kapseldehnung, Subluxation und evtl. auch Plexusirritation einseitige Schulterschmerzen.

Richtig lagern beugt vor

Das A und O ist hier die Vorbeugung, was Sie vor allem den Angehörigen klar machen müssen. Lagerungstechniken müssen vermittelt und immer wieder überprüft werden. Ist der Schulterschmerz schon eingetreten, kann er mit Kryotherapie und Analgetika gelindert werden. Von Reizstrom und...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.