Schmerz: Aktuelles von Kopf bis Fuß

Autor: Dr. Anja Braunwarth; Foto: fotolia

Experten gaben beim Speed-Update Schmerztherapie einen Überblick über aktuelle Therapie-Konzepte. Dabei stand besoders Paracetamol in der Kritik.

Zum Thema Rücken machte Privatdozent Dr. Frank Petzke von der Klinik für Anästhesiologie an der Universitätsmedizin Göttingen den Anfang: Hier scheint sich die Erkenntnis, dass Operationen nicht als erstes Mittel der Wahl gelten, noch nicht wirklich durchgesetzt zu haben. Im aktuellen Krankenhausreport 2015 der Barmer/GEK zeigte sich, dass in den Jahren 2006 bis 2014 die Chirurgie mit 23,5 % den ersten Platz im Versorgungsranking eingenommen hat.

Was den Lebensstil angeht, deckte eine Studie auf, dass ungesunde Angewohnheiten, wie Sparen an Obst und Gemüse, tatsächlich Rückenschmerzen begünstigen – allerdings nur bei Frauen. Paracetamol dürfte bei akutem Kreuzweh wohl seine besten Zeiten...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.