Schmerzen im künstlichen Gelenk: Nach Infektion suchen!

Autor: Birgit Maronde, Foto: Center Of Disease Control

Schmerzende Gelenkprothese - diese können Zeichen einer periprothetischen Infektion sein. Auch wenn CRP und BSG normal sind!

Protheseninfektionen sind nach primärem Gelenkersatz keine Seltenheit. Bei einer Hüft- oder Schulterendoprothese ist in etwa 1 % der Fälle mit ihnen zu rechnen. Nach Kniegelenkersatz treten sie zu 2 %, nach Sprung- und Ellenbogengelenk­ersatz zu 3 bis 9 % auf. Nach Wechseloperationen bzw. Revisionen liegt die Rate mit 5 bis 15 % Protheseninfektionen noch deutlich höher, berichtete Professor Dr. Andrej Trampuz vom Center für Muskuloskeletale Chirurgie der Charité Universitätsmedizin in Berlin. 


Prinzipiell kann die Besiedelung der Endoprothesen auf drei Wegen erfolgen:

• intraoperativ,

• durch hämatogene oder lymphogene Streuung des Erregers von einem entfernten Herd; dieses Risiko besteht...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.