Schmerzfrei mit biologischem Gelenkersatz

Autor: Dr. Stefanie Kronenberger

Spendergelenke besonders für junge Knie geeignet. © Karin Kaiser/MHH

Für großflächig zerstörte Gelenke hat die Medizin eine neue Therapieform in petto: Biovarianten aus humanem Spendergewebe. Diese natürlichen Prothesen können vollständig einwachsen, sind voll belastbar und verhalten sich weitgehend wie gesunde eigene Gelenke.

FLOCSAT (Fresh Large Osteo-Chondral Shell Allograft Transplantation) nennt man das Verfahren der Verpflanzung einer dünnen Knochenlamelle mitsamt vitalem Knorpel. Auch der Meniskus wird bei Bedarf gleich mit transplantiert.

Die unfallchirurgische Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) wendet die Methode seit 2014 an verschiedenen Gelenken an, erklärte Professor Dr. Christian Krettek im Gespräch mit Medical Tribune. Geeignet ist sie vor allem für jüngere Patienten.

Knorpelzellen ohnehin vor der Immunabwehr geschützt

Wenn bei diesen oft sonst gesunden, sehr jungen Patienten Gelenke z.B. durch Unfälle oder Verletzungen schweren Schaden erleiden, kommt eine herkömmliche Prothese...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.