Anzeige
Anzeige

Schmerzhafte Ekchymosen breit abklären

Autor: Dr. Judith Lorenz

Eine Gerinnungsstörung, Vaskulitis oder ein Lupus erythematodes – die Liste potenzieller Auslöser druckschmerzhafter Hautveränderungen lässt sich beliebig fortführen. Eine Gerinnungsstörung, Vaskulitis oder ein Lupus erythematodes – die Liste potenzieller Auslöser druckschmerzhafter Hautveränderungen lässt sich beliebig fortführen. © iStock/praisaeng

Es gibt eine ganze Reihe internistischer Erkrankungen, an die man bei schmerzhaften Ekchymosen denken muss. Sogar das Gardner-Diamond-Syndrom kommt infrage. Der folgende Fall hatte jedoch eine ganz andere Ursache.

Eine Gerinnungsstörung, Vaskulitis oder ein Lupus erythematodes – die Liste potenzieller Auslöser druckschmerzhafter Hautveränderungen lässt sich beliebig fortführen. Bleibt die diagnostische Abklärung allerdings ergebnislos, sollten Ärzte auch eine artifizielle Problematik in Betracht ziehen, schreiben Dr. Aleksander Markovic und Kollegen von der Klinik für Dermatologie, Venerologie und Allergologie der Universitätsklinik Leipzig.

Sie schildern den Fall einer 13-jährigen Patientin, die sich mit multiplen, zum Teil bereits abgeheilten oberflächlichen und scharf begrenzten Ekchymosen sowie Erosionen an Hals und Gesicht vorstellte.

Das ansonsten gesunde Mädchen wies neben der...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an online@medical-tribune.de.

Anzeige