Schmieren Sie das Rheuma weg!

Autor: Thiele

Vom Patienten hoch geschätzt werden Gel, Creme oder Salbe gegen schmerzende Muskeln und Gelenke. Doch wie steht es mit der tatsächlichen Wirkung? Schweizer Rheumatologen machen Mut zum Schmieren.

Die Züricher Kollegen sichteten eine Vielzahl von Arbeiten, welche die Anwendung von topischen, nicht steroidalen Antirheumatika (NSAR) nach "Evidence-Based-Medicine" Richtlinien untersucht hatten: Lokal aufgetragene NSAR wie Ibuprofen und Diclofenac werden nicht nur über die Haut aufgenommen: Sie dringen auch nachweislich in Muskeln, Faszie, Synovia und sogar in Knorpel und Menisken vor. In Studien wurden dort höhere Konzentrationen als im Plasma gemessen. Gel wirkt besser als Schaum, Spray oder Salbe, und die großflächige Anwendung mit Pflastern führt auch nach dem Entfernen noch zu einer Zunahme der Gewebekonzentration, die Haut dient hier als Reservoir.

Wirksamkeit und geringes...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.