Schnupfen beim Baby

Wenn Ihr Baby verschnupft ist, helfen oftmals ein paar Tropfen Muttermilch, die mehrmals täglich in jedes Nasenloch geträufelt werden.

Sorgen Sie außerdem dafür, dass der Raum, indem es schläft, nicht zu warm ist. Hängen Sie zur Luftbefeuchtung nasse Tücher über die Heizung. Legen Sie Ihr Baby mit etwas erhöhtem Oberkörper ins Bett, in dem Sie zum Beispiel Telefonbücher unter den oberen Teil der Matratze legen. Sehr gut befreiend für die Nase wirkt auch eine aufgeschnittene Zwiebel, die Sie an den Rand des Kopfkissens Ihres Babys platzieren. Sie können auch unbedenklich selbst hergestellte Kochsalznasentropfen oder besser noch Nasentropfen mit isotonischer Kochsalzlösung aus der Apotheke verwenden.

Kochsalznasentropfen
1/2 Teelöffel Salz in 1 Tasse (250ml) lauwarmem Wasser auflösen, das zuvor abgekocht wurde. Davon dem Baby...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.