Schon kleines Feuer vernichtet Praxis

Autor: AT

"Mittlerweile bin ich nicht nur ein Brand-,

 

sondern auch ein Versicherungsspezialist", erklärt Allgemeinarzt Dr. Franz Bauer. Seine Praxis muss komplett renoviert werden, nachdem im Dezember letzten Jahres die Empfangstheke über Nacht in Flammen aufging. Das Feuer selbst wütete nur wenig. Folgenschwerer waren die giftigen Dämpfe von zerschmolzenem Faxgerät, Drucker und PC.

In der Nacht zum 14.12.2001 ließ ein Kurzschluss im drei Jahre alten Monitor Dr. Bauers Empfangstheke in Flammen aufgehen. Zwar war in dem Geschäftshaus der Hauptstrom abgestellt, wie immer lief der Server aber die Nacht durch. Das Feuer wütete nur kurz und ging wegen fehlender Luftzufuhr von selbst aus. Von der Empfangstheke bzw. der EDV-Anlage war allerdings nicht mehr viel übrig. Verheerender als der kleine Brand war die Entwicklung giftiger und rußiger Dämpfe, die Praxis samt Ausstattung in ein schwarzes Gewand kleideten. Nicht nur Geräte, Bücher und Mobiliar sind unbrauchbar geworden, die Praxis muss komplett renoviert werden. Zwischenwände, Kacheln, Böden, Fenster x96 alles raus, denn...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.