Schritt für Schritt zum Ziel

Autor: Marlies Michaelis

Ein kleiner Schrittzähler und das richtige Programm dazu bringen auch zuvor der Bewegung eher abgeneigte Menschen dazu, wieder etwas für ihre Fitness zu tun. Das belegt eine neue US-amerikanische Studie.

Wer etwas mehr Bewegung in sein Leben bringen möchte und zuvor nicht sportlich aktiv war, für den könnte ein Schrittzähler das geeignete Mittel sein. Denn mit dem Schrittzähler steigerten Studienteilnehmer ihre persönliche Bewegungsroutine um über 2100 Schritte pro Tag – das sind mehr als 1,5 Kilometer. Das berichten Dena Bravata und ihre Kollegen von der Stanford University in der aktuellen Ausgabe des Journal of the American Medical Association.

Das kleine Ding mit der großen Wirkung kann man einfach am Hosenbund oder Gürtel befestigen und dann losstapfen - und jeden Tag ein paar Schritte mehr gehen. So wie die über 2700 US-Amerikaner, die Bravata und ihre Kollegen in der Übersichtsstudie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.