Schüler impfen?

Frage von Dr. Jürgen Scheerer,
Facharzt für Allgemeinmedizin,
Wyhl:

Soweit mir bekannt, sollte die Keuchhusten-Impfung nach Erreichen des Schulalters nicht mehr nachgeholt werden. Ist es bei folgender Konstellation - zwei Asthma-Kinder im Alter von neun und sechseinhalb Jahren - trotzdem sinnvoll und medizinisch angebracht, noch zu impfen?

Antwort von Dr. Klaus Gritz,
Präsident des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte und Mitglied der STIKO,
Köln:

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt durchaus die Nachholimpfung - auch nach Erreichen des Schulalters: "Das Nachholen oder die Vervollständigung der Pertussis-Immunisierung wird im Kindes- und Jugendalter mit einem azellulären Pertussis-Impfstoff empfohlen (Fachinformation beachten)."

Diese Empfehlung sollte erst recht für diejenigen Kinder und Jugendlichen gelten, deren gesundheitliche Disposition einen besonders schweren Pertussis-Verlauf erwarten lässt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.