Schwaches Bein, was kann das sein?

Autor: CG

Die Beine sind schwächer geworden, versagen den Dienst: Wenn jemand solche Klagen äußert, kann neben Myo- und Neuropathien alles Mögliche dahinterstecken. Ein Kollege tischte ein buntes Fall-Potpourri auf ...

Fall 1: Der 65-jährige Mann präsentierte bei der Klinikaufnahme nicht nur Schwächen in den Hüftbeuge- und Kniestreckmuskeln. Er litt auch unter einer massiven Schmerzsymptomatik im Lumbalbereich, diffus, polyradikulär. Die diagnostische Mühle lief an, und am Ende zahlreicher Untersuchungen bestätigte sich die Verdachtsdiagnose „akute Neuroborreliose, Bannwarth-Syndrom“, wie Dr. Klaus Demuth von der Neurologischen Abteilung des Marienhospitals Stuttgart beim 45. Süddeutschen Kongress für aktuelle Medizin berichtete.

Riesenprolaps lähmte Doktors Fußheber

Fall 2: Über stärkste Schmerzen klagte auch der 59-jährige Arzt mit der Großzehen- und Fußheberparese. Vor drei Wochen hatte man ihn...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.