Schwächt Soja die Abwehr?

Autor: CG

Aufrüttelndes lassen US-Forscher in Sachen Sojamilch verlautbaren. Ausgerechnet in dem Land, in dem jährlich 750 000 Babys mit Muttermilchersatz auf Sojabasis gefüttert werden, wiesen die Kollegen im Mäuse-Experiment immunschwächende Wirkung eines Inhaltsstoffes nach.

Sie hatten den kleinen Nagern Genistein gespritzt, ein im Soja reichlich vorkommende Phytoöstrogen. In der Folge beobachteten sie, wie bei den Genistein-Mäusen - im Gegensatz zu Kontrolltieren - die Thymusdrüsen schrumpften und gleichzeitig die Zahl der zirkulierenden Immunzellen zurückging. Passend dazu zeigten die Verum-Tiere auf die Injektion einer fremden Substanz geringere Abwehrreaktion.

Kritiker der Untersuchung warnen vor voreiligen Schlüssen vom Tierversuch auf den Menschen. Zudem, geben sie zu bedenken, haben orale und parenterale Zufuhr nicht unbedingt die gleichen Auswirkungen. Genanntes Forscherteam brachte allerdings auch schon im Fütterversuch Nagerdrüsen zum Schrumpfen, wie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.