Schwangere ?gegen Grippe ?impfen?

Autor: Dr. Dorothea Ranft, Foto: thinkstock

Sollte ein Influenza-Impfung bei Schwangeren durchgeführt werden? Der Schutz für Kind und Mutter scheint zu überwiegen...

Während einer Pandemie darf man auch Schwangere gegen Influenza impfen. Die Furcht vor vermehrten fetalen Todesfällen ist unbegründet, wie eine norwegische Studie ermittelte.

Influenza-Impfung im zweiten oder dritten Trimenon

Die Wissenschaftler hatten die Daten von fast 120 000 Schwangerschaften aus der Zeit der H1N1-Pandemie untersucht. Dabei ermittelten sie eine fetale Sterberate von 4,9 Fällen auf 1000 Geburten.

Während der Pandemie wurden 54 % der Schwangeren im zweiten oder dritten Trimenon gegen Influenza geimpft. Mit Erfolg: Die Vakzination reduzierte das relative Risiko der Frauen, selbst an einer Influenza zu erkranken, um mehr als zwei Drittel (adjustierte Hazard Ratio 0,30). ...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.