Schwangere impfen schützt auch das Baby vor Grippe

Autor: Maria Weiß, Foto: thinkstock

Aufgrund besonders schwerer Verläufe wird schwangeren Frauen eine Grippeimpfung empfohlen. Neue Daten zeigen nun auch klar: Die Vakzination ist auch bei HIV-infizierten Frauen wirksam.

Die Arbeitsgruppe von Shabir A. Madhi untersuchte placebokontrolliert die Serokonversionsraten nach einer trivalenten Influenza-Impfung von 2116 schwangeren Schwarzafrikanerinnen ohne HIV-Infektion und 194 schwangeren HIV-Patientinnen.


In der HIV-freien Kohorte stiegen nach der Impfung die Antikörper-Titer für alle drei Stämme signifikant an und blieben deutlich höher als in der Placebogruppe. Die Serokonversionsraten für A(H1N1), A(H3N3) und B (Victoria) lagen nach der Impfung bei 72,5 %, 64,8 % und 92,3 % – in der Placebogruppe dagegen deutlich unter 10 %.


Auch die Neugeborenen der geimpften Mütter wiesen deutlich höhere Antikörper-Titer auf und waren somit in der ersten Lebensphase...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.