Schwangerschaft: Alkohol ist Tabu

Autor: mic

Auch kleine Mengen Alkohol während der Schwangerschaft können dem Nachwuchs Schaden. In schweren Fällen leiden die Kinder ihr Leben lang unter Gedächtnisproblemen, Konzentrations- und Verhaltensstörungen.

Nur ab und an ein wenig Alkohol – das halten viele Frauen während der Schwangerschaft für vertretbar, ergab eine Untersuchung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). Empfehlungen von Frauenärzten und von der Drogenbeauftragten der Bundesregierung sind dagegen strikt: So betont der Berufsverband der Frauenärzte (BFV) in einer aktuellen Mitteilung, dass auch schon geringe Mengen vom Promillehaltigen für ungeborene Kinder schädlich sein können.

Schwangere riskierten einen Hirnschaden des Kindes, falls sie zum Alkohol greifen, so der BFV. Denn das Zentrale Nervensystem entwickelt sich bis zur Geburt. „Daher sollte ein völliger Alkoholverzicht in der gesamten Schwangerschaft...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.