Schwangerschaft im Eierstock

Autor: AFP

In Australien ist nach einer unbemerkten Eierstockschwangerschaft wie durch ein Wunder ein gesundes Baby zur Welt gekommen. Er habe nicht gewusst, was ihn bei der Geburt erwarte, berichtete der Arzt Andrew Miller, der als Geburtshelfer im Krankenhaus im nordaustralischen Darwin im Einsatz war.

Miller wollte das Kind planmäßig per Kaiserschnitt auf die Welt holen und bemerkte erst nach dem Aufschneiden des Unterleibs, dass sich das Mädchen nicht in der Gebärmutter, sondern im rechten Eierstock befand.

"So etwas habe ich noch nie gesehen", sagte Miller, der jährlich mehr als 500 Kindern auf die Welt hilft. Diese Geburt sei wie ein Wunder, da sich von 40.000 Föten nur ein einziger in einen Eierstock einniste und die Wahrscheinlichkeit eines gesunden Babys "bei null" liege. Das Mädchen erhielt den Namen Durga.

Die fast neun Monate dauernde, ungewöhnliche Schwangerschaft war völlig unbemerkt geblieben. Für Durgas Mutter Meera Thangarajah seien die Monate bis zur Geburt ohne...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.