Schweinebraten verwirrte Bauern

Autor: CG

Regelmäßig sonntagabends landete der Landwirt in der Notaufnahme der Klinik. Der Sonntagsbraten trübte ihm die Sinne ...

Der Patient litt an einer Leberzirrhose und befand sich die Woche über meist in kompensiertem Zustand. Er ernährte sich vernünftig und folgte den ärztlichen Anweisungen – nur vom sonntäglichen Schweinebraten konnte er nicht lassen. Das Überangebot an Eiweiß ließ ihn regelmäßig in die hepatische Enzephalopathie rutschen, so dass er unter dem typischen Bild – verwirrt, unleidlich, aggressiv und mit einem Flapping Tremor – ins Krankenhaus eingewiesen wurde.

Manche brauchen <ls>Überdosis ...</ls>

Bei Zirrhose-Patienten ist eiweißarme Kost grundsätzlich sinnvoll. Schon kleine „Überdosen“ (One-Meatball-Syndrom) können das Gleichgewicht empfindlich stören. Eine Ausnahme besteht, wenn der Patient...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.