Schwerhörig von Fett und Sonnenbrand

Autor: abr

Dass Lärm die Altersschwerhörigkeit begünstigt, steht schon lange fest. Doch welche anderen schädlichen Einflussfaktoren spielen eine Rolle? Eine deutsche Studie hat dazu ein paar neue Erkenntnisse geliefert.

Kollegen vom HNO-Universitätsklinikum Tübingen rekrutierten 406 Probanden im Durchschnittsalter von 61 Jahren und ließen sie Fragen zu körperlichen Merkmalen, verschiedenen Umweltfaktoren und Konsumverhalten beantworten. Die bekannte Assoziation zwischen Lärm und Schwerhörigkeit konnte erneut bestätigt werden.

Doch Übergewicht, Schmerzmittel, geringe Körpergröße, Anfälligkeit für Sonnenbrände und Alkoholmissbrauch erhöhen, wie sich herausstellte, ebenfalls das Risiko für einen Hörverlust. Kein Zusammenhang ließ sich dagegen für Osteoporose, Arthrose, Allergien und Diabetes mellitus nachweisen. Und auch der Bluthochdruck treibt eine Presbyakusis offensichtlich nicht voran.

Das Gläschen in...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.