Schwerverletzte mit fünf Buchstaben retten!

Autor: Md

Bis ein Schwerstverletzter in Deutschland das Krankenhaus erreicht, dauert es im Schnitt 72 Minuten. Für nicht wenige Patienten ist das zu lang. Standardisierte Behandlungsabläufe könnten diese Zeit verkürzen.

Bringe den Patienten, nachdem die richtigen Maßnahmen durchgeführt wurden, zur rechten Zeit mit dem richtigen Transportmittel in die richtige Klinik – das ist die Philosophie des PHTLS®-Konzeptes, wobei das Akronym für Pre-Hospital Trauma Life Support steht. Das Konzept wurde weltweit in bisher 42 Ländern, 18 davon in Europa, eingeführt und auch hierzulande werden Kurse angeboten (www.phtls-online.de), berichtete Bernhard Gliwitzky vom Deutschen Berufsverband Rettungsdienst e.V. auf dem DINK* 2010.

Vor der Intubation HWS stabilisieren!

Ein Hauptlernziel dieser Kurse: Die Teilnehmer sollen früh zwischen kritischen und nichtkritischen Traumapatienten differenzieren können und entsprechend die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.