Schwitzen

Autor: Christiane von der Eltz, Dr. Regina Schick

Die Schweißabsonderung dient der Konstanthaltung der Körpertemperatur. Übermäßige Schweißabsonderung wird durch psychischen Streß oder körperliche Anstrengung oder Krankheit ausgelöst. Der ausgetretene Schweiß wird von Körperbakterien zersetzt, dies führt zum typischen Schweißgeruch. Das Schwitzen kann sich auf bestimmte Körperregionen, meist Achselhöhlen, Handflächen und Füße beschränken, kann aber auch den ganzen Körper betreffen. Außer einer zu hohen Außentemperatur und zu warmer Kleidung kommen eine ganze Reihe von Ursachen für übermäßiges Schwitzen in Betracht.

Häufige Ursachen

  • Körperliche Anstrengung, z.B. Sport, Gartenarbeit.
  • Nervosität, Angst, Stress.
  • Übergewicht.
  • Hormonelle...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.