Senioren gegen Gürtelrose impfen!

Autor: AW

Kann man Senioren vor Gürtelrose und Zosterneuralgie bald per Impfung schützen? Eine große amerikanische Studie kam jetzt zu viel versprechenden Ergebnissen.

 

 

Die Gürtelrose entsteht durch Reaktivierung latenter Varizella-zoster-Viren (VZV) in sensorischen Ganglien. Ob eine Impfung Inzidenz und Schwere der Gürtelrose und/oder der postherpetischen Neuralgie reduziert, sollte die „Shingles Prevention Study“ unter der Federführung von Dr. Michael N. Oxman vom VA San Diego Healthcare System klären. An der Doppelblindstudie nahmen über 38 500 gesunde, mindestens 60-jährige Personen teil.

Auch Zosterneuralgie wesentlich seltener
Aus der Plazebo-Gruppe entwickelten während der gut dreijährigen Nachbeobachtungszeit 642 Personen einen Herpes zoster, aber nur 315 der Geimpften. Zur postherpetischen Neuralgie kam es bei 80 Plazebo-Probanden und bei 27...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.