Senioren sehen in Leitlinien alt aus

Autor: Dr. Sascha Bock

Der Großteil der deutschen Leitlinien belegte Plätze im Mittelfeld. Der Großteil der deutschen Leitlinien belegte Plätze im Mittelfeld. © iStock/dolgachov

Ob Polypharmazie oder Kognition – solche für Ältere wichtige Punkte thematisiert nur eine von 30 Leitlinien in vollem Umfang.

Insbesondere der Aspekt „Poly­pharmazie“ wird in Leitlinien zu wenig abgebildet, heißt es in einem Posterbeitrag von Franziska­ Scherr und Privatdozent Dr. Heinrich Burkhardt von der IV. Medizinischen Klinik der Universitätsmedizin Mannheim. Die Kollegen schauten sich insgesamt 13 deutsche und 17 US-amerikanische Empfehlungen zu Themen wie Schlaganfall, Demenz, Diabetes und Synkope an. Bei ihrer Analyse bewerteten sie fünf Themenfelder und quantifizierten den Grad der Berücksichtigung anhand eines Scores.

Während „ältere Patienten allgemein“, „Multimorbidität“ und „Lokomotion“ größtenteils eine deutliche bis mäßige Beachtung fanden, kam das Thema „Polypharmazie“ in 41,4 % der Leitlinien...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.