Sie können jetzt wieder degressiv abschreiben

Autor: AT/det

Erst letztes Jahr abgeschafft, ist die degressive Abschreibung nun wieder da. Wann sich der Einsatz des Instruments bei Praxisinvestitionen lohnt, erklärt Dipl.-Finanzwirt Günter Balharek von der alpha Steuerberatungsgesellschaft.

Für dieses und das nächste Jahr haben Sie wieder die Wahl der Abschreibungsmethode. Insbesondere bei Investitionsgütern, die einem schnellen Werteverfall unterliegen (wie Ultraschallgeräte oder Praxis-Pkw), ist die degressive Abschreibung das Mittel der Wahl. Denn bei der degressiven Abschreibung wird hier die Realität besser abgebildet: In den ersten Jahren wird mehr, in den letzten Jahren der Nutzung weniger abgeschrieben. Schließlich ist der Werteverlust bei einem Neuwagen in den ersten Jahren besonders hoch, um dann immer geringer zu werden. Auch als Gestaltungsmodell ist die degressive Abschreibung beliebt: In Zeiten hoher Gewinne viel abschreiben, in Jahren niedriger Gewinne weniger.

B...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.