"Sieht mein Kind schlecht?"

Kinder kommen nur sehr selten auf Eltern zu und beklagen sich, dass sie schlecht sehen würden. Erstens gewöhnen sie sich regelrecht an das schlechtere Sehvermögen, und zweitens können Kinder eine Sehschwäche des einen Auges sehr gut mit dem anderen Auge kompensieren.

Gehen Sie auf jeden Fall mit Ihrem Kind im Alter von 10-12 Monaten einmal routinemäßig zum Augenarzt, falls Augenerkrankungen bei Ihnen in der Familie oder Verwandtschaft bestehen. Ansonsten reicht es, wenn Sie darauf achten, ob Ihr Baby mit 3-4 Monaten einen vorgehaltenen Gegenstand mit den Augen fixiert und ihm beim Hin- und Herbewegen folgt. Beobachten Sie in den folgenden Lebensmonaten, ob das Baby Spielzeug auffällig nah an seine Augen heranführt, um es anschauen zu können, und ob es oft daneben fasst, wenn es nach einem Spielzeug greift. Das kann zum Beispiel ein Hinweis für Schielen sein. Im Alter von 2-4 Jahren halten Kinder bei Sehstörungen manchmal Bilderbücher sehr nahe an die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.