Simulanten zum Kernspin!

Autor: Rd

Wenn ein Patient über Schmerzen an

 

einem äußerlich unauffälligen Finger klagt, die sich auf Druck und Kälte verstärken, sollten Sie ein MRT veranlassen. So mancher über Jahrzehnte als Simulant abgestempelte hat einen Glomustumor, der sich meist einfach entfernen lässt!

Zehn Jahre war der jetzt 66-Jährige von Arzt zu Arzt gelaufen. Den Schmerz an der Fingerkuppe bei Druck, Kälte oder auch spontan konnte sich keiner so recht erklären: Schließlich sah der betroffene Mittelfinger doch ganz normal aus. Im Kernspin zeigte sich dann ein rundlicher Tumor, den man in lokaler Betäubung problemlos entfernen konnte und der sich histologisch als Glomustumor herausstellte. Dabei handelt es sich um eine gutartige Neubildung, die aus den für die Temperaturregulation zuständigen Glomuskörpern hervorgeht, erklären die niedergelassenen Neurochirurgen Dr. Hans Assmus und Dr. Thomas Dombert aus Dossenheim in der Zeitschrift "Handchirurgie, Mikrochirurgie und Plastische...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.