So entwickeln sich extrem unreife Frühgeborene

Autor: Birgit Maronde Foto: thinkstock

Was wird aus extrem kleinen Frühgeborenen? Wie verläuft ihre kognitive Entwicklung und wodurch wird sie beeinflusst? Im Kinderkrankenhaus auf der Bult in Hannover ging man diesen Fragen nach.

In den Jahren 1993 bis 1998 kamen „auf der Bult“ 200 Frühchen mit einem Geburtsgewicht unter 1000 g zur Welt – das jüngste in der 22., das älteste in der 33. Schwangerschaftswoche. 171 Kinder überlebten, berichtete Dr. Achim-Peter Neubauer vom St. Bernward Krankenhaus in Hildesheim.

Langzeitstudie erfasste 105 Einzelparameter

Für ihre Langzeitstudie ermittelten die Hannoveraner zunächst prä-, peri- und postnatal 105 Einzelparameter ihrer Schützlinge aus den verschiedensten Bereichen. Ins Visier wurden u.a. Schwangerschaftsverlauf, Geburt, Erkrankungen, Komplikationen, Therapien, Maßnahmen und  Wachstumsparameter des Kindes genommen.

Im Laufe der Jahre kamen dann die Ergebnisse...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.