So klären Sie Leberherde ab

Autor: AW

Fokale Leberläsionen sind häufig und oft erlaubt schon die sorgfältige Ultraschalluntersuchung eine Artdiagnose. Wenn nicht, reicht meist eine CT oder MRT. Eine Biopsie ist nur selten notwendig.

Wie viel Diagnostik bei einer fokalen Leberläsion nötig ist, hängt ganz von den Umständen ab. Eine Raumforderung, die Sie bei einer Sonographie zufällig finden, muss andere Überlegungen auslösen als ein umschriebener Leberherd, der bei gezielter Untersuchung eines Patienten mit bösartiger oder entzündlicher Grunderkrankung entdeckt wird.

Grundsätzlich sind neben der sorgfältigen Anamnese Bildgebung und eventuell histologische Untersuchung die wichtigsten Abklärungsinstrumente, schreiben Dr. GOTTFRIED FISCHER und CHRISTIAN GLASER vom Klinikum Großhadern der Universität München in der "Internistischen Praxis".

Wenn Sie bei einer Ultraschalluntersuchung zufällig auf einen oder mehrere...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.