So löst Manualtherapie Blockaden

Autor: Rd

Was ist eigentlich eine HWS-Blockade? Und was bewirkt hier die manuelle Therapie? Wer glaubt, es würden dabei Wirbelkörper mechanisch wieder ins Lot gebracht, der irrt gewaltig ...

Hinter Blockierungen der HWS stecken nicht wie früher angenommen mechanisch subluxierte Wirbelkörper, sondern segmentale Dauerverspannung der autochtonen Muskulatur. Bei kurzfristiger Fehl- oder Überlastung der Wirbelsäule werden Nozizeptoren gereizt, die über einen Reflexbogen dafür sorgen, dass sich die autochthone Muskulatur segmental anspannt und die gefährdeten Gelenke schützt, erklärte der in Berlin niedergelassene Facharzt für physikalische und rehabilitative Medizin Dr. Jürgen Lawall auf dem 2. Damper Erlebniskongress. War der Reiz akut sehr hoch oder die Muskulatur vorgeschädigt, bleibt die Gegenregulation, sprich die Entspannung, aus, so der Experte.

Ziel der manuellen Therapie...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.