Sodbrennen mit Backpulver behandeln ...

Autor: CG

Ein Rezept vom Hausarzt gegen Sodbrennen? Nicht nötig, heißt es in der „Ärztezeitschrift für Naturheilverfahren“. Dort macht sich ein Ökotrophologe stark für die Renaissance

eines alten Antazidums: Bicarbonat. Und das Problem Säure-Rebound? Nur ein Märchen, meint er.

 

Wo Allgemeinärzte zu Protonenpumpenhemmern oder H2-Blockern greifen, weiß Dr. oec. troph. Jörg Hüve vom Institut für ernährungsmedizinischen Information in Oldenburg etwas Besseres: Warum mit Pharmaka arbeiten, die in den Gesamtorganismus eingreifen, wenn es doch lokal im Magen wirksame Antazida wie Bullrich Salz gibt, die obendrein noch rezeptfrei und preiswert sind?

Säure-Rebound nur ein Märchen
Natriumbicarbonat, argumentiert er weiter, ist eine dem Organismus vertraute Substanz, die der Körper selbst bildet, um den Magen vor Selbstverdauung zu schützen. Bicarbonat als Nebenprodukt der Säureproduktion, wandere nicht – wie die Wasserstoffionen – ins Magenlumen, sondern werde in die...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.