Sonne soll vor Krebs schützen

Autor: VS

Die ultraviolette Strahlung (UV-B) des Sonnenlichts kann bekanntlich Melanome entstehen lassen. Doch ein amerikanischer Forscher behauptet nun, dass ein Mangel an UV-B noch viel größeren Schaden anrichtet.

Sonnenlicht schützt vor einer ganzen Reihe von Krebsarten x96 mit dieser These verblüffte William B. Grant aus Virginia jetzt die Leser der Fachzeitschrift "Cancer". Als Beweis führt er seine Studie zur Krebsmortalität in verschiedenen Bundesstaaten der USA zwischen 1970 und 1994 an. Es zeigte sich, dass Amerikaner der Nordstaaten ca. zweimal so oft an Blasen-, Brust, Darm-, Gebärmuter-, Ovarial-, Ösophagus- und Magenkrebs starben als Bewohner der südlichen Staaten.

Bei genauerer Analyse ließ sich eine umgekehrte Korrelation zwischen Krebsrate und Menge der einfallenden UV-B-Strahlung durch Sonnenlicht feststellen. Mit Hilfe "aussagekräftiger statistischer Techniken" errechnete W. Grant,...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.