Sonnenbrand weg in 24 Std.

Autor: Rd

Ein Patient ist in der Sonne eingeschlafen - das Resultat: ein saftiger Sonnenbrand. Wie würden Sie behandeln?

Diese Frage stellte Professor Dr. Josef Smolle von der Universitätshautklinik Graz auf der Practica. Nachdem er sich diverse Vorschläge von Buttermilch über Diclofenac-Gel angehört hatte, verriet er sein Rezept, mit dem er - wie er betonte - jeden Sonnenbrand innerhalb von einem Tag wegzaubert: Dreimal täglich ein potentes Kortison (z.B. Betamethason) als Creme oder Gel sowie dreimal täglich ein orales NSAR (z.B. Acetylsalicylsäure).

Das Steroid wirkt dabei kühlend und vasokonstriktorisch, erklärte Prof. Smolle, und das NSAR antientzündlich, indem es die für den Sonnenbrand bedeutsamen Mediatoren hemmt. Dies geschieht meist sogar so effektiv, dass die Hautrötung innerhalb von 24 Stunden...

Liebe Leserin, lieber Leser, aus rechtlichen Gründen ist der Beitrag, den Sie aufrufen möchten, nur für medizinische Fachkreise zugänglich. Wenn Sie diesen Fachkreisen angehören (Ärzte, Apotheker, Medizinstudenten, medizinisches Fachpersonal, Mitarbeiter der pharmazeutischen oder medizintechnischen Industrie, Fachjournalisten), loggen Sie sich bitte ein oder registrieren sich auf unserer Seite. Der Zugang ist kostenlos.

Anmelden
Ich habe noch keinen Zugang und möchte mich kostenlos registrieren

Bei Fragen zur Anmeldung senden Sie bitte eine Mail an onlinemedical-tribune.de.